Flusslauf
  Fotografische Ansichten     Baulichkeiten     Pegel     Nutzung     Lebewesen     Links     Kontakt  
Elsterberg erreichen
Elsterberg verlassen
Quelle der Elster
Mündung in Saale
Bäche münden
Allgemein:
Startseite

Elsterberg verlassen

Zum Vergrößern bitte anklicken
So idyllisch präsentiert sich die Elster kurz bevor sie Elsterberg verlässt.






Etwa in diesem Bereich (siehe Pfeil!) wechselt die Elster
unspektakulär von Sachsen nach Thüringen. Damit verlässt
sie konkret die Gemarkung Noßwitz. Dieser Ortsteil gehört
bekanntlich zu Elsterberg.


Am Damm des nahen Elsterstausees steht zwar kein offizielles, aber dennoch ein sehr informatives und originelles Schild, das die Anteile der Länder Sachsen und Thüringen am Stau und den Verlauf der „Grenze“ unter Wasser zeigt.
Wenn dieses Schild einmal erneuert wird, sollte sein Format etwas größer und sein Standort noch etwas weiter hinter dem Drahtzaum gewählt werden. Nur so wäre es dauerhafter vor Schäden zu bewahren.


Der Stau wird im Westen begrenzt von der Elsterberger Ortschaft Noßwitz (Sachsen) sowie im Süd-Osten bzw. im Nord-Osten durch die Greizer Stadtteile Sachswitz und Dölau (Thüringen).
Die Ländergrenze geht quer durch den See, setzt sich über privates Weideland bis zur Elster fort, quert den Fluss und führt als gedachte Linie weiter über die Gleiskörper der Bahnstrecke Weischlitz-Gera und die oberhalb liegende B 92 usw....







Druckbare Version