Nutzung
  Flusslauf     Fotografische Ansichten     Baulichkeiten     Pegel     Lebewesen     Links     Kontakt  
Brauchwasser
Wassersport
Angelsport
Elsterradweg
Sonstiges
Allgemein:
Startseite

Brauchwasser

*

ENKA GmbH & Co.KG:

Die ENKA GmbH & Co.KG, Werk Elsterberg, gehört zu den größten Arbeitgebern in der Region. ENKA ist der weltweit führende Hersteller von Premium Viscose-Filamentgarnen für Futterstoffe und Oberbekleidungsstoffe weltweit.
ENKA GmbH & Co. KG ist eine Tochtergesellschaft des niederländisch-britischen ACORDIS-Konzerns. ENKA macht es möglich, individuelle und maßgeschneiderte Produkte zu liefern – natürlich gemäß den anspruchsvollen europäischen Umweltrichtlinien.
Zum Vergrößern Bild anklicken

Das ENKA-Werk in Elsterberg entimmt sein Brauchwasser aus der Elster im Bereich der Gippe. Nach seiner Verwendung verlässt es gereinigt das Gemeinschaftsklärwerk. Das gereinigte Industrieabwasser ist sauberer als das aus der Elster entnommene Brauchwasser.


Der Großbetrieb Enka verwendet pro Monat etwa 70.000 Kubikmeter Wasser aus der Elster. Dieses wird hauptsächlich zu Produktionszwecken, zur Dampferzeugung und Kühlung benötigt. Die Industrieabwässer gelangen wie die kommunalen ins Klärwerk, wo sie vor dem Rückfluss in die Elster gründlichst gereinigt werden.



Hier, flussabwärts kurz nach der Gippe, entnimmt der Großbetrieb Enka sein Brauchwasser aus der Weißen Elster




Nach erfolgter industrieller Nutzung wird das Brauchwasser aus der Elster im
Klärwerk gereinigt und im sauberen Zustand wieder in den Fluss geleitet...
  Rücklauf in die Elster


*

In der Franzmühle nutzt man heute die Wasserkraft

zur Stromerzeugung





Empfehlung: Statten Sie der Franzmühle virtuell einen Besuch ab, indem Sie auf den nachfolgenden Link klicken. Die Homepage vermittelt Ihnen einen interessanten Einblick der Mühle von den Anfängen bis heute.
Anmerkunge: Eine optisch (und sogar akustisch) sehr ansprechende Website


Link:
http://www.franzmuehle.de
Die Franzmühle  


Die Franzmühle



Druckbare Version